Startseite || Impressum || Kontakt  
         Startseite
         Pferdephysiotherapie
         Matrix-Rhythmus-Therapie
         Philosophie
         Marion Seel
         Bewegungslehre
         Grundlagen
         Lexikon
         Termine
         Unterricht
         Bewegungslehre
         Impressionen
         Links/Literatur
         Kontakt



 
Matrix-Rhythmus-Therapie



Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine sowohl präventiv als auch regenerativ angewandte ganzheitliche Therapiemethode zur Behandlung von akuten + chronischen Erkrankungen des Nerven-, Stütz- und Bewegungssystems.


Die optimale Funktion der Muskulatur ist beim Pferd entscheidend über Sieg oder Niederlage. Die mit dem Matrix Gerät behandelte Muskulatur ist nicht gedopt, sondern in ihrem Flüssigkeitsaustausch und Stoffwechsel optimal auf eine hohe Leistungsanforderung vorbereitet, so dass pro Trabtritt oder Galoppsprung einige Zentimeter gewonnen werden können.

Darüber hinaus hilft Matrix-Rhythmus-Therapie die Ausgeglichenheit, Leistungsbereitschaft und Gesundheit des Pferdes zu fördern und zu erhalten. Sportpferde genau so wie Freizeitpferde werden mit der Matrix-Rhythmus-Therapie erfolgreich behandelt. Die Pferde empfinden diese sanfte Therapieform als sehr angenehm.

Bei der Matrix-Therapie nach Dr. Randoll werden bewährte "Sympathikus- bzw. Vagusreize", welche die extrazelluläre Matrix als Zielorgan haben, sinnvoll kombiniert und als individualisierte Komplextherapie, dem Therapie- bzw. Trainingsziel entsprechend, konsequent auf allen biologischen Struktur- bzw. Prozessebenen umgesetzt.

Wie funktioniert die Behandlung?
Unsere Körperzellen schwingen rhythmisch - solange sie gesund sind. Funktioniert dies nicht mehr richtig, kommt es in der Matrix - das ist die Zellumgebung - zu Verlangsamungen und Stauungen. Dadurch können die betroffenen Körperpartien zum einen nicht mehr ausreichend versorgt werden, zum anderen können Giftstoffe nicht abtransportiert werden. Zunächst entstehen leichte Irritationen, die der Patient kaum wahrnimmt. Bald kommt es jedoch zu ernsthaften - und vor allem schmerzhaften - Störungen, die sich nach und nach auf das gesamte Muskel-, Knochen-, Knorpel-, Gefäß- und Nervengewebe auswirken können.
Diesen Prozessen wirkt die Matrix-Rhythmus-Therapie entgegen. Das Therapiegerät mit einem speziell geformten Resonator erzeugt mechanische Schwingungen analog den körpereigenen, die vor allem die Skelettmuskulatur und das Nervensystem sanft harmonisch anregen. Dadurch normalisieren sich die Stoffwechselprozesse in kurzer Zeit. Eine Heilung und Regeneration wird eingeleitet.


Indikationen
Die Matrix-Rhythmus-Therapie wird sowohl präventiv als auch rehabilitativ angewandt. Sie wird bei folgenden Indikationen eingesetzt:


• Muskelverhärtungen
• Muskelschwund
• Sehnen- und Bänderverletzungen
• Verbesserung eingeschränkter Gelenkbeweglichkeit   

   (posttraumatisch, nach Ruhigstellung, Arthrose)
• Rücken- und Nackenprobleme
• Narben, chronische, nicht heilende Wunden,

   Wiederherstellung des feinen Gefäßsystems

   in der Cutis und Subcutis
• Unspezifische Lahmheiten
• zur Unterstützung des tierärztlichen Rehabilitationsplans
• Wiederherstellung der Elastizität und Plastizität
• Linderung akuter und chronischer Schmerzen

   (Muskelfaserüberdehnung, lange Lösungsphasen, Steifheit)

Auch ohne krankhaften Befund ist die Matrix-Rhythmus-Therapie bei folgenden Zielsetzungen hilfreich:

• zur Prophylaxe, um Probleme des Muskel- und

   Sehnensystems vorzubeugen
• zur Optimierung der Beweglichkeit
• zur Turniervorbereitung (Optimierung der Muskulatur)
• zur schnelleren Regeneration nach Leistungsphasen

 

MaRhyThe Behandlungen

30,- EUR (30 min)

55,- EUR (60 min)

innerhalb 25km Entfernung.

Kombination Physiotherapie + MaRhyThe

Dauer der Behandlung ca. 1-2 Stunden

120,- EUR

innerhalb 25km Entfernung.







©Copyright 2011 ReiterSeele.de
Marion Seel Reitunterricht Reiten Reitausbildung Sitzschulung Balimo Bewegungslehre FN Reitersitz Eckart Meyners Gesundheitssport 6-Punkte-Programm Mobiler Unterricht Dressur Dressurunterricht